Wissenswertes

Hinweise

Tragen Sie in der Yogastunde bequeme Kleidung, die Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränkt und der Lehrerin erlaubt, Ihre Körperhaltung in den verschiedenen Positionen zu sehen. Iyengar-Yoga wird barfuß praktiziert, um eine gute Bodenhaftung zu ermöglichen.

Verzichten Sie zwei bis drei Stunden vor der Klasse auf schwere Mahlzeiten, da die Übungen eine Auswirkung auf die inneren Organe insbesondere auf das Verdauungssystem haben.

Informieren Sie Ihre Yogalehrerin, wenn Sie Ihre Periode haben, gegebenenfalls über eine Schwangerschaft und gesundheitliche Einschränkungen, die Ihre Yogapraxis beeinträchtigen könnten. Yoga tut gut, solange Sie es Ihren eigenen Fähigkeiten entsprechend ausüben.

Bringen Sie ein wenig Zeit mit: Versuchen Sie 5 Minuten vor der Klasse in der Schule einzutreffen, um genug Zeit zum Umziehen und Ausrichten der Yogamatten zu haben und die Handys auszuschalten.

yoga tipps vorteile

Häufig gestellte Fragen

Wie fühlt man sich nach einer Yogaklasse?  

Nach der Yogaklasse berichten viele Yogaschüler, dass sie sich vitalisiert und ausgeruht fühlen, obwohl sie vor der Klasse müde und erschöpft waren.

Wird während der Yogaklassen meditiert? 

„Asana ist Meditation in Bewegung.“ (BKS Iyengar). Das Üben der sogenannten Asanas, der Yogapositionen, erfordert vollkommene Konzentration auf die Atmung und die Bewegungsabläufe. Alleine deshalb ist Yoga eine Form von Meditation. Das Ende jeder Unterrichtseinheit ist ganz der Entspannung gewidmet, um Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen.

Ich habe noch nie Yoga gemacht und bin auch nicht gelenkig. Kann ich an den Klassen teilnehmen?

Ja, Sie können an den Klassen teilnehmen und müssen nicht gelenkig sein. Regelmässige Yogapraxis wird Sie aber gelenkiger machen.

Ich habe chronische Rückenschmerzen. Darf ich Yoga machen?

Prinzipiell dürfen auch Menschen mit chronischen Rückenschmerzen Yoga machen. Es gibt eine Anzahl von Übungen, die die Rückenmuskulatur stärken und Linderung verschaffen können. Jeder arbeitet entsprechend seiner körperlichen Möglichkeiten. Fragen Sie bei Unsicherheiten oder Bedenken vorher Ihren Arzt. Informieren Sie auf alle Fälle Ihre Yogalehrerin über Rückenbeschwerden.

Was ist Yoga?

Yoga bedeutet Harmonie oder Einheit zwischen Körper, Geist und Seele und wurde vor 3000 Jahren als eine Methode entwickelt, mit der man das psycho-physische Wohlbefinden erhöhen und den Körper stärken kann.

Was ist Hatha Yoga?

Hatha Yoga ist eine Form des Yogas, die auf einer Reihe von Übungen für den Körper (Asanas) und der Atmung (Pranayama) basiert. In Sanskrit bedeutet Asana ‘Position, welche bequem und ohne Anstrengung gehalten werden kann’ und Pranayama ‘Kontrolle der Atmung’.

Wer ist BKS Iyengar?

BKS Iyengar ist ein weltbekannter indischer Yogameister, der maßgeblich daran beteiligt war, Yoga außerhalb von Indien bekannt zu machen. Als Gründer und Entwickler der Iyengar-Methode gilt er als einer der führenden Yogalehrer weltweit.